Schwerer Unfall auf der K6929

Datum: 8. Juli 2014 
Alarmzeit: 17:00 Uhr 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: K6929 
Fahrzeuge: 1/50, 1/52 


Einsatzbericht:

Am frühen Dienstagabend kurz vor 17:00 Uhr ereignete sich ein Schwerer Unfall auf der K6929
zwischen Wachendorf und Bieringen.
Herkommend von Wachendorf kam der Junge Fahrer von der Fahrbahn ab, schleuderte dabei circa
fünf Meter die Waldböschung hinunter.
Das Fahrzeug prallte mit der Oberseite gegen zwei Bäume und blieb dabei seitlich liegen.
Durch den heftigen Aufprall wurde der PKW schwer deformiert.
Beim eintreffen des Führungsfahrzeugs 1/19-1 und dem Vorausrüstwagen 1/50 der Feuerwehr
Rottenburg Stadtmitte wurde die Verunfallte Person bereits außerhalb des Fahrzeugs Notärztlich
versorgt.
Ob weitere Insassen sich im Fahrzeug, beziehungsweise außerhalb befanden war zum Zeitpunkt
noch unklar. Deshalb wurden Innenraum, und die nähere Umgebung abgesucht. Das nachrückende
Tanklöschfahrzeug 1/23 stellte den Brandschutz sicher.
Die Schwerverletzte Person wurde mit dem Rettungswagen zum Wachendorfer Sportplatz
transportiert, von dort aus mit dem Rettungshubschrauber in die Tübinger Unfallklinik geflogen.
Zur Bergung des Fahrzeuges wurde die Seilwinde des Rüstwagens 1/52 eingesetzt, unterstützt mit
einer weiteren Seilwinde des Abschleppdienstes.

Bericht: Wolfgang Frank
Fotos: Wolfgang Frank / Armin Schiebel