Verkehrsunfall L361

Datum: 16. Dezember 2015 
Alarmzeit: 17:48 Uhr 
Alarmierungsart: Schleife 18410 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Rottenbrug > Seebronn L361 
Fahrzeuge: 1/19-1, 1/23, 1/50, 1/52 


Einsatzbericht:

Am Mittwoch, 16.12.2015 wurde um 17:48 Uhr die Freiw. Feuerwehr Rottenburg Stadtmitte zu einem
Verkehrsunfall auf der L 361 zwischen Rottenburg und Seebronn gerufen.
Nach dem  Eintreffen des VRW 1/50 und des MTW 1/19-1 ergab sich folgende Lage:
Es waren 3 Fahrzeuge, darunter ein Kleintransporter, beteiligt. Es gab 4 verletzte Personen, davon
2 in ihrem PKW eingeschlossen. Nach Absprache mit dem Notarzt hat man sich für eine
„schonende Rettung“ entschieden, da Wirbelsäulenverletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten.
Nach entfernen der beiden Türen auf der Fahrerseite durch die Mannschaft des VRW arbeitete die Besatzung des RW auf der Beifahrerseite gleichzeitig mit dem zweiten Rettungssatz um das Dach zu entfernen. Das TLF 1/23 stellte den Brandschutz sicher und unterstützte bei der technischen Rettung.
Mittels Spine-Board wurde zuerst die Fahrerin und danach die Beifahrerin gerettet.
Da das Fahrzeug an einem rutschigen Abhang stand, wurden eine Menschenkette gebildet, um die beiden Verletzten sicher auf die Straße zum Rettungswagen zu bringen.
Es wurden noch die Starterbatterien abgeklemmt, der Rüstwagen blieb noch zum Ausleuchten Vorort bis die Straßenmeisterei die Fahrbahn gereinigt hatte. Als die Straße wieder freigegeben wurde, konnte sich auch der lange Rückstau wieder auflösen.

Feuerwehr Fahrzeuge: RO 10; 1/19-1; 1/50; 1/52; 1/23
Rettungsdienst: 3 RTW; 1 NEF
Polizei: Mehrere Streifenwagen

Bericht: Armin Schiebel
Bild: Wolfgang Frank