Verkehrsunfall L371 >> Einsatzbericht

Datum: 13. Januar 2015 
Alarmzeit: 15:53 Uhr 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: L371 Wendelsheim - Seebronn 
Fahrzeuge: 1/19-1, 1/23, 1/50, 1/52 


Einsatzbericht:

Verkehrsunfall, zwei eingeklemmte Personen

Am Dienstag, den 13.01.2015 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Rottenburg-Wendelsheim und Seebronn. Beteiligt waren ein IVECO Transporter und ein LKW.

Um 15.53 Uhr wurde der Rüstzug der Feuerwehr Rottenburg Stadtmitte mit dem Stichwort H2a Technische Hilfeleistung durch die Leitstelle Tübingen alarmiert. In kurzen Abständen rückten die Fahrzeuge Rottenburg 1-50, 1-19-1, 1-52 und 1-23 aus.

Nachdem der VRW 1-50 zusammen mit einem RTW des Deutschen Roten Kreuzes als Erstes an der Unfallstelle eintrafen, wurde folgende Lage festgestellt: Zwei Personen waren jeweils auf der Fahrerseite eingeklemmt und eine dritte verletzte Person befand sich nicht mehr in dem verunfallten Transporter. Der VRW übernahm Einsatzabschnitt Nr.1, die Befreiung des verunfallten Transporterfahrers und die Kameraden des RW2 und des TLF kümmerten sich um Einsatzabschnitt Nr. 2, der die Befreiung des LKW-Fahrers zum Ziel hatte. Unter Zuhilfenahme von diversen Hydraulischen Rettungsgeräten, wie Spreizer, Schere und Stempel wurde die verunfallte Person im Transporter nach etwa 25 Minuten nach Alarmierung befreit. Weitere 10 Minuten später konnte auch der LKW- Fahrer aus seinem Führerhaus gerettet werden.

Alle drei verletzten Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben und mussten im Krankenhaus weiter versorgt werden. Nachdem Betriebsstoffe aufgenommen wurden und die Einsatzstelle ausgeleuchtet war, konnte der Einsatz um 20.30 Uhr beendet werden.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Rottenburg waren das DRK mit drei Rettungswagen und zwei Notärzten, sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen im Einsatz. Zur Bergung der Fahrzeuge wurde der Abschleppdienst hinzugezogen.

Bericht: Stefan Kabuth
Fotos: Stefan Kabuth