Hochwasserschutzübung

Am heutigen Samstag, 22. April fand unsere diesjährige Hochwasserschutzübung statt.
Hier galt es den mobilen Hochwasserschutz, die sogenannte Schlauchwälle, im Rottenburger Stadtgebiet aufzubauen. Im Falle einer Alarmierung wird der Gerätetransportwagen mit dem Material beladen. Danach werden die Schlauchwälle im Bereich der Mittleren Brücke und des Hüller Hille Parkplatzes in Stellung gebracht.
Im Bereich des Altenwohnheims „Haus am Neckar“ kommt ein System mit sogenannten Spundwände an der Neckarprominade in Einsatz. Nach rund 90 minütiger Vorbereitung, waren die Schutzmaßnahmen an allen drei Übungsorten abgeschlossen und das „drohende“ Hochwasser hätte beginnen können.
Somit stellt der mobile Hochwasserschutz einen optimalen Schutz für die Bevölkerung Rottenburgs dar.