Übung im Haus am Neckar (30.09.2019)

Am gestrigen Montag, 30.09.2019 fand eine Feuerwehr Übung im Altenpflegeheim „Haus am Neckar“ statt.

Um 19:32 Uhr ging der Alarm über die Brandmeldeanlage bei der Leitstelle Tübingen ein.

Grund war eine Rauchentwicklung im Personalraum 3.OG.

Daraufhin wurde der Löschzug Stadtmitte und die DRK-Bereitschaft alarmiert bzw. abgerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde die Meldung an der BMA erkundet und der Angriffstrupp unter Atemschutz und Kleinlöschgerät zum „Brandherd“ geschickt. Im Personalraum wurden 2 verletzte Personen gefunden, die dann über den Notausstieg auf dem Dach mit der bereits eingetroffenen Drehleiter gerettet wurden.

Im Laufe der Übung wurde dem Zugführer vom Personal gemeldet, dass noch weitere Personen im EG, 1.OG und 2.OG mit unterschiedlichen Verletzungen vermisst werden. Daraufhin wurden noch mehrere Trupps unter PA ins Gebäude zur Menschenrettung geschickt.

Auf dem Dach stieg Rauch in den Nachthimmel, der das Szenario noch etwas realistischer erscheinen ließ.

Die Feuerwehr musste sich in dem komplexen Gebäude zurechtfinden, den „Brand“ bekämpfen und sich um die verletzten kümmern.

Insgesamt wurden somit 6 Personen gerettet, eine davon liegend über die Drehleiter.

Das angerückte DRK übernahm die Verletzten und versorgte diese umgehend.

Als alle Personen in Sicherheit waren wurde das Gebäude noch belüftet, die Brandmeldeanlage (BMA) wieder zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben.

Die gute Zusammenarbeit mit dem DRK und den Mitarbeitern der Hospitalstiftung bot uns somit eine gute Übung und Ablauf der Situation.

Feuerwehr Rottenburg Stadtmitte: 1/11 ; 1/44 ; 1/33 ; 1/23 ;  1/74 mit 28 Einsatzkräften.

DRK : 2x RTW ; 2x KTW ; 1x MTW ; 1x GW San. mit 20 Einsatzkräften.

Zugführer vom Dienst: Thomas Leber

Übungsleiter/Bericht: Armin Schiebel

DRK Bereitschaft: Stephan Lehmann

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Hospitalstiftung Rottenburg für die Übungsmöglichkeit und die sehr gute Zusammenarbeit bedanken. Ebenso unser Dank an das DRK Rottenburg und Ergenzingen, das uns hier tatkräftig unterstützt hat.

Die Presse war ebenfalls Vorort und hat einen kleinen Bericht geschrieben:

https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Blaulicht-Qualm-und-Pizza-430974.html